ERC: Bielefelder Professorin Elena Esposito erhält Advanced Grant

Computer werten Daten aus, die dann für Vorhersagen genutzt werden, für Medizin, Versicherungen oder Polizeiarbeit: Was lösen diese Algorithmen und ihre Vorhersagen in der Gesellschaft aus? Für ihre diesbezügliche soziologische Forschung im Rahmen des Projekts „PREDICT - The Future of Prediction: The Social Consequences of Algorithmic Forecast in Insurance, Medicine and Policing erhält die Bielefelder Wissenschaftlerin Elena Esposito den mit 2,5 Mio. Euro dotierten ERC Advanced Grant.

„Wie Vorhersagen aus Algorithmen entstehen, ist eine spannende Forschungsfrage und eine dringende Herausforderung für die Sozialwissenschaften. Insbesondere drei gesellschaftliche Bereiche müssen sich mit den fundamentalen Auswirkungen von Vorhersagen auseinandersetzen: personalisierte Versicherungen, Medizin und vorausschauende Polizeiarbeit. Diese drei nehme ich in meiner Forschung in den Fokus“, erklärt Esposito ihre Arbeit.

Weitere Informationen:
https://idw-online.de/de/news712999