Green Deal Call 2020

Ziel des European Green Deals der EU-Kommission ist es, Europa bis 2050 zum ersten klimaneutralen Wirtschaftsraum der Welt zu machen und das Wirtschaftswachstum vom Ressourcenverbrauch zu entkoppeln. Auch Forschung und Innovation sollen zur Umsetzung des Green Deals beitragen. Am 18.09.2020 wird die EU-Kommission daher eine Ausschreibung zum Green Deal im Rahmen von Horizont 2020 veröffentlichen. Insgesamt wird voraussichtlich rund eine Milliarde Euro zur Verfügung stehen.

Die Vorstellung des Calls ist mit den diesjährigen Research & Innovation Days (22.-24. September 2020, siehe Veranstaltungen) verbunden, auf denen Stakeholder die Möglichkeit zum gezielten Netzwerken erhalten werden.

Anträge können bis zum 26.01.2021 gestellt werden.

Die NKS Gesellschaft berät dabei zu allen sozial- und geisteswissenschaftlichen Aspekten im Rahmen des Green Deal Calls. Diese betreffen folgende Topics:

  • LC-GD-1-2-2020: Towards Climate-Neutral and Socially Innovative Cities (Area 1)
  • LC-GD-1-3-2020: Climate-resilient Innovation Packages for EU regions (Area 1)
  • LC-GD-4-1-2020: Building and renovating in an energy and resource efficient way (Area 4)
  • LC-GD-9-1-2020: European Research Infrastructures capacities and services to address European Green Deal challenges (Area 9)
  • LC-GD-9-3-2020: Transparent & Accessible Seas and Oceans: Towards a Digital Twin of the Ocean (Area 9)
  • LC-GD-10-1-2020: European capacities for citizen deliberation and participation for the Green Deal (Area 10)
  • LC-GD-10-2-2020: Behavioural, social and cultural change for the Green Deal (Area 10)
  • LC-GD-10-3-2020: Enabling citizens to act on climate change, for sustainable development and environmental protection through education, citizen science, observation initiatives, and civic engagement (Area 10)

Weitere Informationen:
https://www.horizont2020.de/einstieg-green-deal-call.htm
https://ec.europa.eu/info/research-and-innovation/strategy/european-green-deal/call_de