SSH in den anderen Programmbereichen von Horizont 2020

Ausschreibung

Die Beteiligung von Sozial- und Geisteswissenschaftler/innen ist nicht nur in der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung (SC 6), sondern auch in Forschungsprojekten aller anderen Programmbereiche erwünscht. In dieser Rubrik möchten wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Förderbereiche außerhalb der SC6 und die Möglichkeiten, die sich für SSH-Themen und Wissenschaftler/innen dort bieten, geben.

Die aktuellen Calls mit SSH-relevanten ("SSH-flagged") Topics finden Sie in unserer Rubrik "Ausschreibungen" sowie im Teilnehmerportal der Europäischen Kommission.


Für eine detailliertere Analyse und Beschreibung der SSH-relevanten Topics im Arbeitsprogramm 2018-2020 empfehlen wir Ihnen zudem die Publikation „Opportunities for Researchers from the Socio-economic Sciences and Humanities (SSH) in Horizon 2020" von Net4Society (im Folgenden: „Opportunities“-Dokument). Dieses finden Sie im Kasten rechts als pdf zum Download oder unter:
www.net4society.eu/_media/SSH_Opportunities_Document_2018-2020_update_final.pdf

 


Fördersäule I: Wissenschaftsexzellenz

 

In der Fördersäule „Wissenschaftsexzellenz“ werden Projekte vorrangig themenoffen bzw. disziplinoffen und nach dem bottom-up-Prinzip gefördert. Die Förderung erfolgt in den folgenden Bereichen:

 

1. Europäischer Forschungsrat: Die Ausschreibungen des Forschungsrats sind themenoffen, d.h. hier können Antragssteller/innen eigene Themenvorschläge (z.B. aus den SSH) einbringen. Die Förderung erfolgt über individuelle Grants an exzellente Nachwuchswissenschaftler/innen, aber auch an etablierte Wissenschaftler/innen.

 

2. Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen:  Hier wird ebenfalls themenoffen und disziplinübergreifend vor allem die Mobilität von Nachwuchswissenschaftler/innen (z.B. durch Forschungsaufenthalte oder Doktorandennetzwerke)  gefördert.

 

3. Künftige und neu entstehende Technologien (Future and Emerging Technologies - FET): Der Bereich FET fördert vorrangig exzellenzorientierte, visionäre und risikobehaftete Forschung im Verbund. Ausschreibungen können sowohl themenoffen als auch themenspezifisch konzipiert sein. Hier spielen die SSH vor allem im Hinblick auf die gesellschaftlichen Implikationen neuer Technologien eine wichtige Rolle.

 

4. Forschungsinfrastrukturen: Das Ziel dieses Förderbereiches ist der Ausbau und die Vernetzung von Forschungsinfrastrukturen von gesamteuropäischem Interesse. Neben Großgeräten und IKT-Diensten zählen hierzu auch für den SSH-Bereich relevante Surveys und Umfrageprojekte, Archive oder Sammlungen.

 

Einen ersten Überblick über die Fördermöglichkeiten im Bereich Wissenschaftsexzellenz gibt es hier:
http://horizont2020.de/einstieg-wissenschaftsexzellenz.htm

 

SSH-relevante Topics finden Sie im oben erwähnten „Opportunities“-Dokument von Net4Society ab Seite 245.

 

 

Fördersäule II: Führende Rolle der Industrie

 

In der Fördersäule „Führende Rolle der Industrie“ geht es explizit um industrielle Forschung von Industrie und Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU). Die Förderung umfasst folgende Bereiche:

 

1. Führende Rolle bei grundlegenden und industriellen Technologien

2. Zugang zu Risikofinanzierung

3. Innovation in KMU

 

Je nach Topic gibt es auch hier unterschiedliche Beteiligungsmöglichkeiten für Sozial- und Geisteswissenschaftler/innen, etwa im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) oder beim Thema Nachhaltigkeit in der Industrie.

 

Informationen zum Einstieg in die 2. Fördersäule: http://horizont2020.de/einstieg-rolle-industrie.htm

 

SSH-relevante Topics finden Sie im „Opportunities“-Dokument ab Seite 211.

 

 

Fördersäule III: Gesellschaftliche Herausforderungen

 

Dieser Förderbereich adressiert die Gesellschaftlichen Herausforderungen Europas und verfolgt damit auch politisch definierte Ziele. Gerade hier sind explizit die Expertise von Sozial- und Geisteswissenschaftler/innen sowie innovative und interdisziplinäre Lösungsansätze gefragt. Insgesamt wurden 7 Themenkomplexe bzw. Gesellschaftliche Herausforderungen definiert:

 

1. Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen

2. Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft

3. Sichere, saubere und effiziente Energie

4. Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr

5. Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe

6. Europa in einer sich verändernden Welt: integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften

7. Sichere Gesellschaften – Schutz der Freiheit und Sicherheit Europas und seiner Bürger

 

Die gesellschaftlichen Herausforderungen bieten aufgrund ihrer breiten thematischen Aufstellung insgesamt die meisten Beteiligungsmöglichkeiten für Sozial- und Geisteswissenschaftler/innen. Beispiele hierfür sind etwa Topics zum digitalen Wandel im Gesundheitssystem, Smart Cities oder zur nachhaltigen Lebensmittelsicherheit.

 

Einen Überblick über die Gesellschaftlichen Herausforderungen gibt es hier:
http://horizont2020.de/einstieg-gesellschaftliche-herausforderungen.htm

 

SSH-relevante Topics finden Sie im „Opportunities“-Dokument ab Seite 7.

 

 

Querschnittsthemen: „Wissenschaft mit der und für die Gesellschaft“ und „Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung“

 

Auch in den Querschnittsthemen „Wissenschaft mit der und für die Gesellschaft“ und „Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung“ gibt es aktuell SSH-relevante Topics, die im „Opportunities“-Dokument ab Seite 273 zu finden sind.

 

Einen Einstieg in den Bereich „Wissenschaft mit der und für die Gesellschaft" gibt es hier:
http://horizont2020.de/einstieg-wg.htm

 

Einführende Informationen zum Bereich „Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung" finden Sie hier:
http://horizont2020.de/einstieg-verbreitung.htm