Inputpapier mit Empfehlungen für Horizont Europa und Cluster 2

Horizont Europa, das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation ist im Jahr 2021 gestartet und läuft noch bis 2027. Nach den Erfahrungen der ersten drei Jahre des Programms ist es Zeit zu reflektieren: Was läuft gut? Was könnte verbessert werden?

Bis September 2024 wird die EU-Kommission die Zwischenevaluierung von Horizont Europa abschließen. Die Ergebnisse dieser Evaluierung sind zum einen relevant für die Gestaltung der verbleibenden Jahre in Horizont Europa, zum anderen aber auch für die Vorbereitung eines Nachfolgeprogramms.

Um in diese Prozesse die Perspektiven der deutschen Wissenschaftscommunity bezüglich des Horizont Europa-Programmbereichs „Cluster 2 – Kultur, Kreativität und inklusive Gesellschaft“ angemessen einzubringen, hat die NKS Gesellschaft im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zwischen Mai und Oktober 2023 eine Online-Umfrage sowie eine Reihe von Expert/innen-Interviews durchgeführt. Die Befragungen richteten sich an die deutsche Wissenschaftscommunity aus dem Themenbereich von Cluster 2 und an relevante Multiplikator/innen. Thematisch ging es darin um Aspekte wie Anreize und Barrieren hinsichtlich der Teilnahme am Programm, Fördermodalitäten, die thematische Ausrichtung von Cluster 2, die Ausgestaltung der Ausschreibungen, die Impactorientierung des Programms sowie spezifische Bedarfe verschiedener Zielgruppen und Verbesserungsvorschläge.

Die Ergebnisse der Befragungen und daraus abgeleitete Empfehlungen hat die NKS Gesellschaft nun in einem Inputpapier zusammengefasst.

Zum Inputpapier