Förderung von Forschungsverbünden zu "Stärkung und Weiterentwicklung der Friedens- und Konfliktforschung

Ausschreibung

Die Forschungsvorhaben sollen zentrale nationale, transnationale und globale Herausforderungen bei der Prävention und konstruktiven Bearbeitung von (Gewalt-)Konflikten adressieren. Grundsätzlich besteht dabei eine thematische Offenheit. Mit der Förderung wird eine strukturelle Stärkung der Friedens- und Konfliktforschung in zwei Förderlinien angestrebt: a) hochschul- bzw. einrichtungsübergreifend durch die Vernetzung regional verstreuter Kompetenznetz sowie b) standortbezogen durch die Bildung regionaler Zentren als Zusammenschlüsse von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

In der ersten Verfahrensstufe sind dem DLR Projektträger bis 30.11.2020 Projektskizzen vorzulegen.

Weitere Informationen: https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-3136.html