Dialogveranstaltung „Forschung zu Migration und Integration – Von der Wissenschaft in die Gesellschaft“

Veranstaltung

Welche Forschungsprojekte zum Thema Migration und Integration gibt es auf europäischer Ebene? Wie kann der Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft sowie der Transfer von Forschungsergebnissen in diesem Bereich noch gezielter unterstützt werden? Um diesen Fragen nachzugehen, organisiert die Nationale Kontaktstelle Gesellschaft im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) am 9. Mai 2019 in Bonn die Dialogveranstaltung „Forschung zu Migration und Integration – Von der Wissenschaft in die Gesellschaft“.

Ziel der Veranstaltung ist es, aktuelle Forschungsprojekte im Bereich Migration und Integration vorzustellen und den Dialog mit potentiellen Praxispartnern und Nutzenden der Projektergebnisse aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu befördern. Der Fokus liegt dabei auf EU-Projekten mit deutschen Partnern, die im EU-Forschungsrahmenprogramm „Horizont 2020“ gefördert werden, aber auch auf BMBF-geförderten Projekten zum Thema „Migration und gesellschaftlicher Wandel“ sowie Projekten aus dem Förderschwerpunkt „Flucht und Migration“ des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW.

Anmeldung

Anmeldefrist für die Veranstaltung ist der 26. April 2019. Sie können sich über folgenden Link anmelden: https://secure.pt-dlr.de/pt-conference/conference/Dialogveran2019

Veranstaltungsort

Uni-Club Bonn, Wolfgang-Paul-Saal (EG), Konviktstr. 9, 53113 Bonn

Kontakt

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie bitte an:

Christina Bitterberg - christina.bitterberg@dlr.de, Tel.: +49 (0)228 3821 1711

 

Vorläufige Agenda

 

09:30 – 10:30          

Registrierung

10:30 – 10:45          

Begrüßung

Dr. Matthias Hack, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Ref. 426 "Sozial- und Geisteswissenschaften"

10:45 – 11:30          

Beispiele aus der EU-Forschung: Impulsvorträge

  • EU-Projekt CHILD-UP, Prof. Dr. Franziska Wächter, Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung (ZFWB) an der ehs Dresden
  • EU-Projekt TRAFIG, Dr. Benjamin Etzold, BICC (tbc.)
  • EU-Projekt MICADO, Marie Malchow und Rosa Thoneick, HafenCity Universität Hamburg

11:30 – 12:45          

Podiumsdiskussion: „Herausforderung Integration: Forschung im Dialog mit der Gesellschaft“

  • Prof. Dr. Franziska Wächter, EU-Projekt CHILD-UP, Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung (ZFWB) an der ehs Dresden
  • Dr. Benjamin Etzold, EU-Projekt TRAFIG, BICC (tbc.)
  • Marie Malchow und Rosa Thoneick, EU-Projekt MICADO, HafenCity Universität Hamburg
  • Suat Yilmaz, Leiter Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (NRW)

12:45 – 14:00

Mittagessen

14:00 – 15:15

Projektmarkt
Aktuelle Forschungsprojekte zum Thema Migration stellen sich vor.

15:15 – 15:30

Wrap-Up und Verabschiedung

Ab 15:30

Für weitere Diskussion / Vernetzung steht Kaffee im Foyer zur Verfügung.

 

(Vorläufige) Agenda hier als PDF ausdrucken