Startseite


incons

Weiterführende Artikel

Aus dem Themenbereich :

29.04.2019

NKS Info-Magazin „Soziale Innovation im Kontext der EU-Förderprogramme“ erschienen

Mit diesem Info-Magazin möchte die Nationale Kontaktstelle Gesellschaft die Bandbreite der Sozialen Innovationen vorstellen und aufzeigen, welche Rolle diese in der europäischen Förderpolitik und in EU-Förderprogrammen spielen. Konkrete Beispiele aus der Praxis und von EU-Forschungsprojekten sowie Interviews mit Forschern veranschaulichen das Thema auf spannende Weise und geben so auch über spezifische Förderinteressen hinaus neue Einblicke.  weiterlesen: NKS Info-Magazin „Soziale Innovation im Kontext der EU-Förderprogramme“ erschienen.

Aus dem Themenbereich :

29.04.2019

EU-Kommission: Start von 6 Initiativen mit potentiell großem Impact auf Gesellschaft und Wirtschaft

Die EU-Kommission hat in einem EU-weiten Wettbewerb sechs europäische Forschungsinitiativen gekürt, die große wissenschaftliche und technologische Herausforderungen adressieren und deren Ergebnisse Einfluss haben könnten auf das künftige EU-Forschungsrahmenprogramm Horizon Europe (2021-2027). Eine dieser Initiativen, „Time Machine“, ist an der Schnittstelle von Künstlicher Intelligenz und kulturellem Erbe angesiedelt. Ziel ist es, mithilfe von Big Data große Datenmengen aus europäischen historischen Archiven, Bibliotheken und Museen zu digitalisieren. Dies soll zu einem besseren Verständnis von Europas historischen und gesellschaftlichen Veränderungen beitragen.  weiterlesen: EU-Kommission: Start von 6 Initiativen mit potentiell großem Impact auf Gesellschaft und Wirtschaft.

Aus dem Themenbereich :

29.04.2019

Aktuelles Infoportal zum Brexit und seinen Folgen für Horizont 2020

Das EU-Büro des BMBF informiert auf seiner Webseite in der Rubrik „Brexit - Was nun?“ stets aktuell über die Auswirkungen des Brexit auf die Teilnahme- und Förderfähigkeit britischer Einrichtungen in Horizont 2020.  weiterlesen: Aktuelles Infoportal zum Brexit und seinen Folgen für Horizont 2020.

Aus dem Themenbereich :

29.04.2019

ERC Advanced Grants 2018: Ergebnisse veröffentlicht

Der ERC hat am 28.03.2019 die Empfänger der ERC Advanced Grants 2018 bekannt gegeben. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Erfolgsquote von 12 % auf 10,8 % leicht gesunken. Deutschland steht mit 32 Grants an zweiter Stelle hinter Großbritannien. Nach Nationalität sind ebenfalls britische Wissenschaftler/innen mit 37 Grants vorne, gefolgt von deutschen Forscher/innen (33), von denen fünf aus den Sozial- und Geisteswissenschaften kommen. Der Frauenanteil unter den zur Förderung vorgesehenen Projekten liegt bei 20 %. Zielgruppe dieser Förderlinie sind etablierte Wissenschaftler/innen mit einer herausragenden wissenschaftlichen Leistungsbilanz.  weiterlesen: ERC Advanced Grants 2018: Ergebnisse veröffentlicht.

Aus dem Themenbereich :

29.04.2019

ERC: Bielefelder Professorin Elena Esposito erhält Advanced Grant

Computer werten Daten aus, die dann für Vorhersagen genutzt werden, für Medizin, Versicherungen oder Polizeiarbeit: Was lösen diese Algorithmen und ihre Vorhersagen in der Gesellschaft aus? Für ihre diesbezügliche soziologische Forschung im Rahmen des Projekts „PREDICT - The Future of Prediction: The Social Consequences of Algorithmic Forecast in Insurance, Medicine and Policing erhält die Bielefelder Wissenschaftlerin Elena Esposito den mit 2,5 Mio. Euro dotierten ERC Advanced Grant.  weiterlesen: ERC: Bielefelder Professorin Elena Esposito erhält Advanced Grant.

Aus dem Themenbereich :

29.04.2019

ERC: Projekt „POLAR“ nimmt die Folgen sozialer Ungleichheit in den Blick

Der Soziologe Prof. Markus Gangl von der Goethe-Universität Frankfurt am Main wurde mit einem ERC Advanced Grant für das Forschungsprojekt POLAR (Polarization and its discontents: does rising economic inequality undermine the foundations of liberal societies?) ausgezeichnet. Das Projekt wird sich der Frage widmen, ob die zunehmende ökonomische Ungleichheit dazu beiträgt, wichtige Grundpfeiler westlich-liberaler Gesellschaften zu unterminieren.  weiterlesen: ERC: Projekt „POLAR“ nimmt die Folgen sozialer Ungleichheit in den Blick.

Aus dem Themenbereich :

29.04.2019

ERC: Advanced Grant für Svend Hansen, Direktor des Deutschen Archäologischen Instituts

Svend Hansen, Direktor der Eurasien-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts, erhält den Advanced Grant für das Forschungsprojekt „Technische und soziale Innovationen im Kaukasus: zwischen Eurasischer Steppe und den frühsten Städten im 4. und 3. Jahrtausend v. Chr". Mit der Untersuchung von vier Schlüsselinnovationen im Kaukasus wird auch das vorherrschende Narrativ, alle technischen Errungenschaften stammten aus den städtischen Zentren Mesopotamiens, überprüft. "Es war möglicherweise nicht die Entwicklung neuer Techniken, sondern ihre Adaption aus verschiedenen „Peripherien“, und ihre Rekombination, welche die Basis für den Erfolg der „Hochkulturen“ darstellten“ erklärt Hansen.  weiterlesen: ERC: Advanced Grant für Svend Hansen, Direktor des Deutschen Archäologischen Instituts.

Aus dem Themenbereich :

29.04.2019

EU-Kommission: Erstes Register für europäische Filme geht an den Start

Die EU-Kommission hat das erste Online-Verzeichnis für europäische Filme gestartet. Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle wird für die Auflistung zuständig sein und Fachleuten, Behörden und Bürgern helfen, Informationen über europäische Filme und deren Online-Verfügbarkeit auf Video-on-Demand-Diensten (VOD) in der gesamten Europäischen Union leichter zu finden.  weiterlesen: EU-Kommission: Erstes Register für europäische Filme geht an den Start.

Aus dem Themenbereich :

29.04.2019

EU-Kommission: Listen mit Gutachter/innen für die 6. Gesellschaftliche Herausforderung 2017 veröffentlicht

Auf dem "Funding and Tenders Portal" der EU-Kommission wurden die Listen mit Gutachter/innen des Jahres 2017 veröffentlicht. Dort findet sich auch eine Übersicht der internationalen Gutachter/innen, die 2017 im Bereich der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung „Europe in a changing world: inclusive, innovative and reflective societies" tätig waren.  weiterlesen: EU-Kommission: Listen mit Gutachter/innen für die 6. Gesellschaftliche Herausforderung 2017 veröffentlicht.

Aus dem Themenbereich :

09.04.2019

Europäischer Rat: Vorläufige Einigung zu Horizont Europa bestätigt

Das zukünftige EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, Horizont Europa, nimmt weiter Gestalt an. Die Ständigen Vertreter der EU-Mitgliedstaaten haben am 27.03.2019 eine vorläufige Einigung zu „Horizont Europa“, die zwischen EU-Ratspräsidentschaft und Europäischem Parlament verhandelt worden war, bestätigt. Die vorläufige Einigung betrifft noch nicht die budgetäre Ausstattung sowie einige Teilaspekte des Programms (z.B. Assoziierungsprozesse). Im nächsten Schritt müssen die Verhandlungen mit dem Ende Mai neu gewählten Europäischen Parlament wieder aufgenommen und abgeschlossen werden.  weiterlesen: Europäischer Rat: Vorläufige Einigung zu Horizont Europa bestätigt.

Aus dem Themenbereich :

09.04.2019

EASSH: Positionspapier zum vierten “SSH Integration Monitoring Report“

Die European Alliance for Social Sciences and Humanities (EASSH) hat das Positionspapier „Interdisciplinary perspectives for Horizon Europe: Lessons from the 4th SSH Integration Monitor Report“ veröffentlicht. In dem Papier kommentiert EASSH die Ergebnisse des aktuellen Berichts der EU-Kommission zur Integration von Sozial- und Geisteswissenschaften in Horizont 2020. EASSH kommt zu dem Ergebnis, dass die Integration der Sozial- und Geisteswissenschaften in den letzten Jahren wenig vorangekommen ist. Das Positionspapier enthält eine Reihe von Empfehlungen, wie mit Blick auf das nächste EU-Forschungs- und Innovationsprogramm, Horizont Europa (ab 2021), Verbesserungen bei der Integration umgesetzt werden könnten.  weiterlesen: EASSH: Positionspapier zum vierten “SSH Integration Monitoring Report“.

Aus dem Themenbereich :

09.04.2019

NKS Gesellschaft: Hinweise zum interdisziplinären Arbeiten in EU Projektverbünden

Die Beteiligung der Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften (SWG) wird in den Ausschreibungen innerhalb der Gesellschaftlichen Herausforderungen in Horizont 2020 oftmals gefordert. Gleichzeitig bringt die interdisziplinäre Zusammenarbeit Herausforderungen mit sich. Wie diesen Herausforderungen erfolgreich begegnet werden kann, war das Thema einer Workshop-Session im Rahmen des „Erfahrungsaustauschs zu Horizont 2020“, der am 18. und 19. Februar in Bonn stattfand. Organisiert wurde die Session von der NKS Gesellschaft in Kooperation mit der NKS Umwelt und der NKS FET (Future Emerging Technologies). Eine Zusammenfassung der Ergebnisse findet sich auf der Webseite der NKS Gesellschaft.  weiterlesen: NKS Gesellschaft: Hinweise zum interdisziplinären Arbeiten in EU Projektverbünden.

Aus dem Themenbereich :

Veranstaltung 27. - 29. Mai 2019, online

Webinar-Reihe zum neuen Horizont2020-Arbeitsprogramm für 2020 - Anmeldung ab sofort möglich!

Am 27., 28. und 29. Mai 2019, jeweils ab 10 Uhr, findet die NKS-Webinar-Reihe zum neuen Arbeitsprogramm 2020 der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung statt. Dort werden die einzelnen Topics zu den drei Calls "Migration", "Socioeconomic and cultural transformations" und "Governance for the future" vorgestellt.  weiterlesen: Webinar-Reihe zum neuen Horizont2020-Arbeitsprogramm für 2020 - Anmeldung ab sofort möglich!.