Europäische Forschungsinfrastruktur OPERAS gibt sich eine Rechtsform

Die europäische Forschungsinfrastruktur für eine offene wissenschaftliche Kommunikation in den Sozial- und Geisteswissenschaften (OPERAS) hat einen Verein nach belgischem Recht gegründet, um als eigenständige Rechtsform ihre Mitglieder und insbesondere Wissenschaftler/innen noch besser vertreten zu können. Ziel von OPERAS ist es, durch Koordination und Unterstützung für die Geistes- und Sozialwissenschaften effiziente wissenschaftliche Kommunikation, insbesondere Publikationen, im Sinne der Open-Science-Prinzipien zu ermöglichen.

Die Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland (MWS) wird als Gründungsmitglied im Entscheidungsgremium, der Executive Assembly, vertreten sein.

Weitere Informationen:
https://www.kooperation-international.de/aktuelles/nachrichten/detail/info/europaeische-forschungsinfrastruktur-operas-gibt-sich-eine-rechtsform/